Mit Freude geben wir die Investition des New Business Venture Fund in PayAnalytics bekannt | Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Presseerklärung

The New Business Venture Fund investiert in PayAnalytics

The New Business Venture Fund hat 525.000 USD in das Softwareunternehmen PayAnalytics investiert.

PayAnalytics hat eine Cloud-Lösung für gleiche Entlohnung entwickelt und ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Die Software hilft bereits mehr als 50 Unternehmen und Organisationen in Island, die insgesamt 30.000 Mitarbeiter bzw. rund 14 % des isländischen Arbeitsmarktes beschäftigen, geschlechtsspezifische Lohnunterschiede zu beseitigen.

The New Business Venture Fund hat 525.000 USD in das Softwareunternehmen PayAnalytics investiert.

Die Lösung von PayAnalytics ist insofern einzigartig, als dass die Software nach Ermittlung des Lohngefälles Änderungen bei der Vergütung einzelner Mitarbeiter empfiehlt, um das Gefälle so fair und effizient wie möglich auszugleichen. Ebenso zeigt die Software die Auswirkungen von Gehaltsentscheidungen auf das Lohngefälle auf, bevor diese Entscheidungen umgesetzt werden. Ziel von PayAnalytics ist es, Führungskräften, Personalverantwortlichen und Beratern ein umfassendes Gehaltsanalyse-Tool zur Verfügung zu stellen, das datenorientierte Gehaltsentscheidungen in Echtzeit ermöglicht. Das bedeutet, dass die Software Unternehmen nicht nur in die Lage versetzt, demografische Gehaltsunterschiede zu beseitigen, wenn diese auftreten, sondern auch Vergütungsdaten im Laufe der Zeit überwacht, um sicherzustellen, dass einmal geschlossene Lücken auch geschlossen bleiben. Die Software ergänzt nahtlos jede Gehaltsabrechnungs- und Personalverwaltungssoftware.

Huld Magnúsdóttir, CEO von The New Business Venture Fund:

Island ist in Sachen Gleichstellung der Geschlechter in Führung gegangen. PayAnalytics wurde in einer Umgebung starker Gleichberechtigung gegründet und hat eine erstklassige Lösung entwickelt. Mit dieser Entscheidung hat der New Business Venture Fund nicht nur eine gute Investition getätigt, sondern unterstützt auch den Export von isländischem Wissen und Werten in Bezug auf die Gleichberechtigung, die internationale Beachtung gefunden haben. Wir freuen uns daher über unsere Zusammenarbeit mit dem PayAnalytics-Team und glauben, dass unser starkes Netzwerk und unsere Wissensbasis dem weiteren Wachstum des Unternehmens zugute kommen werden.

Margrét Vilborg Bjarnadóttir, Gründerin und Vorsitzende des Vorstands von PayAnalytics:

Unsere Software wird von den meisten führenden Unternehmen in Island eingesetzt. Gleichzeitig verändert sich das regulatorische Umfeld weltweit rasant. In Großbritannien beispielsweise müssen Unternehmen jetzt jedes Jahr den absoluten geschlechtsspezifischen Verdienstabstand messen und veröffentlichen, in Frankreich werden Unternehmen bald mit einer Geldstrafe belegt, wenn sie nicht an der Verringerung des Lohngefälles arbeiten. Gleichzeitig ändert sich auch die öffentliche Meinung zunehmend, was weiteren Bedarf für unsere Lösung schafft. Wir durften die Unterstützung des isländischen Fonds für Technologieentwicklung genießen, der uns dorthin gebracht hat, wo wir heute stehen. Mit dieser Investition aus dem New Business Venture Fund können wir unseren technologischen Vorsprung aufrecht erhalten und den Eintritt in ausländische Märkte beschleunigen, wo bereits großes Interesse an unserem Produkt besteht.

PayAnalytics wurde 2016 mit dem Golden Egg ausgezeichnet, dem Businessplan-Wettbewerb für isländische Startups. Bei den Nordic Startup Awards 2018 wurde PayAnalytics als bestes Startup mit sozialer Wirkung und als bester Newcomer in Island ausgezeichnet. Im Jahr 2019 gewann PayAnalytics den Startup-Wettbewerb der Wharton People Analytics Conference, der wichtigsten Konferenz der Branche in den Vereinigten Staaten. Ebenfalls im Jahr 2019 wurde Margrét V. Bjarnadóttir in Island zur University Woman of the Year ernannt, unter anderem auf Grund der positiven sozialen Auswirkungen ihrer Forschung zur gleichen Bezahlung, und sie gewann für PayAnalytics den Global Women Inventor and Innovator Network Award.

Über The New Business Venture Fund

Die Rolle des New Business Venture Fund besteht darin, das Wachstum der isländischen Wirtschaft durch Investitionen in Neugründungen und innovative Unternehmen zu ermöglichen. Der Fonds ist heute an 25 Unternehmen beteiligt und hat im Laufe der letzten 20 Jahre in über 150 Unternehmen investiert.


42% of organizations are planning for pay equity adjustments in 2020 according to the recently published @WorldatWork 2019-2020 Salary Budget Survey. Is yours one of them? PayAnalytics can help. Our customers use PayAnalytics to assist them in every step on the way towards a transparent and fair pay structure. Our software solution recommends individual raises to close the gap, quickly detects outliers, gives an overview of the cost to help with the budgeting, and so much more.

Dr. Margret Bjarnadottir (@mvilborg2) from @payanalytics recently wrote a guest feature for @insideBigData about addressing demographic #PayGaps with Data-driven Solutions.

Demographic pay gaps, including the gender pay gap, are the result of more complex factors than just a desire to minimize payroll expenses. They stem from unconscious biases and processes that are better suited to one group compared to another. And, as multiple executives have found out, good intentions and “mindfulness” are not enough to eliminate the gaps.

PayAnalytics co-founders David Anderson and Margrét V. Bjarnadóttir wrote an article together with Cristian Dezso and David Gaddis Ross for Harvard Business Review about closing the gender pay gap.

Gender pay equity has become a big point of contention at many companies. Not only have politicians and other public figures spoken out against the gender pay gap, but there has also been a rising tide of high profile lawsuits targeting major employers, most notably in the U.S., with all the bad publicity and financial liability they entail.