Mit Freude geben wir die Investition des New Business Venture Fund in PayAnalytics bekannt | Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen
Zufriedenstellung von Stakeholdern und Investoren
Faire und effiziente Vergütung
Mitarbeiteranwerbung und Arbeitsmoral
Schließt Ihr Unternehmen

Den Gender Pay Gap?

PayAnalytics ist eine Softwarelösung, mit der HR-Manager ihre eigene Gehaltsüberprüfung und -analyse durchführen, demografische Gehaltsunterschiede messen und Empfehlungen zur Schließung von Gehaltslücken aussprechen können. Mit unseren Berichts- und Visualisierungswerkzeugen können Personalverantwortliche die Auswirkungen von Entscheidungen über Neueinstellungen, Beförderungen und Gehaltsanpassungen besser verstehen und Trends in ihrer Gehaltsstruktur nachvollziehen.

Dies sind nur einige der vielen

Partner und Kunden, die den Pay Gap schließen

    • VÍS - Insurance
    • Attentus - HR Consulting
    • Landspítali - The National University Hospital of Iceland
    • OR - Reykjavik Energy
    • Sýn - The mother company of Vodafone Iceland, Channel 2, Visir.is and more
Erforderliche Schritte zum Reduzieren oder Schließen einer Gehaltslücke
Kostenanalyse

Erforderliche Schritte zum Reduzieren oder Schließen einer Gehaltslücke

PayAnalytics liefert Ihnen maßgeschneiderte Empfehlungen, um das Lohngefälle so fair und effizient wie möglich zu schließen. Wir ermitteln die Mitarbeiter, die den Gender Pay Gap verursachen, und empfehlen, zunächst sie mit einer Gehaltserhöhung zu versorgen. Indem wir Gehaltserhöhungen gezielt dort umsetzen, wo sie die positivste Wirkung haben, können wir das geschlechtsspezifische Lohngefälle auf fairste und kostengünstigste Weise schließen.

Erhalten Sie einen Überblick über die Gehaltsstruktur
Bessere Übersicht

Erhalten Sie einen Überblick über die Gehaltsstruktur

PayAnalytics ermöglicht eine statistische Messung des aktuellen Vergütungssystems des Unternehmens, es ermittelt den Gender Pay Gap mittels der Regressionsanalyse und visualisiert die Verteilung der Gehälter zwischen den Geschlechtern bei den einzelnen beruflichen Tätigkeiten. Übergreifende, numerische und grafische Darstellungen der aktuellen Gehaltsstruktur ermöglichen es den Personalverantwortlichen, die wesentlichen Treiber der Gehaltslücken zu ermitteln, Ausreißer im Gehaltsgefüge zu finden und die Vergütung stärker an die strategischen Ziele des Unternehmens anzupassen.

Wie kann man das Lohngefälle geschlossen halten?
Echtzeitdaten

Wie kann man das Lohngefälle geschlossen halten?

PayAnalytics ermöglicht es Unternehmen, sich ein Echtzeit-Bild von ihrem Lohngefälle und ihrer Vergütungsstruktur zu machen. Anstatt sich auf schriftliche und statische Berichte zu verlassen, die schnell überholt sind, gibt PayAnalytics einen Überblick über die aktuelle Situation. PayAnalytics ermöglicht es Personalleitern, die Auswirkungen jeder Gehaltsentscheidung auf das geschlechtsspezifische Lohngefälle zu bewerten. PayAnalytics macht es einfach, unternehmensweite jährliche Gehaltserhöhungen, Ad-hoc-Gehaltsanpassungen und die Auswirkungen von Neueinstellungen zu analysieren, sodass Unternehmen verhindern können, dass ein Lohngefälle wieder auftaucht, nachdem es bereits geschlossen wurde.

Vor Ort oder in der Cloud
Datensicherheit

Vor Ort oder in der Cloud

PayAnalytics ist eine Cloud-basierte Lösung – Sie können sie sofort verwenden und sie wird keine zusätzliche Belastung für Ihre IT-Abteilung darstellen. Die Vertraulichkeit der Daten genießt bei PayAnalytics höchste Priorität, und wir verfügen über strikte interne Prozesse, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher bleiben. Als Alternative zu unserer Cloud-Lösung bieten wir ein Vor-Ort-Installationspaket für Kunden, die PayAnalytics vollständig auf ihrer eigenen Infrastruktur betreiben wollen.

Gehaltsverhandlungen sind viel angenehmer geworden, seit wir begonnen haben, PayAnalytics zu verwenden. Die Vorbereitung auf Gehaltsgespräche nimmt jetzt kaum Zeit in Anspruch, da wir immer einen aktualisierten Überblick über alle unsere Mitarbeiter mit ähnlichen Positionen und Aufgaben haben. Unsere Mitarbeiter wissen auch, dass Gehaltsentscheidungen in einer disziplinierten Weise getroffen werden und dass ihr Lohn im Vergleich zu den Gehältern ihrer Kollegen fair ist.

Die Nutzung der PayAnalytics-Lösung erleichtert uns die Schritte zur Fair-Pay-Zertifizierung. Wir können jetzt unsere Lohngleichheitsanalysen problemlos nachverfolgen und gleichzeitig die Gehaltsentscheidungen verbessern, da sie immer auf aktuellen Daten basieren.

Wir haben immer mit einem Auge in den Rückspiegel geschaut, indem wir alte Daten analysiert haben. Als die Ergebnisse eintrafen, hatte sich im Unternehmen viel verändert. Es war daher unklar, wie wir das beheben sollten. Im Ergebnis suchten wir nach einer Lösung, die die Situation in Echtzeit darstellt und es uns ermöglicht, zukünftige Gehaltsentscheidungen abzuschätzen.

Mit der PayAnalytics Lösung ist es ein Leichtes für uns das Lohngefälle bei Neueinstellungen, Gehaltserhöhungen und Stellenwechsel darzustellen. Das führt zu mehr Disziplin in jeder Gehaltsentscheidung und sichert auf diese Weise gleichen Lohn für gleiche Arbeit, unabhängig davon, wer der Arbeitnehmer ist.

PayAnalytics

Auszeichnungen und Finanzierung

Im April 2019 hat PayAnalytics den Wettbewerb Wharton People Analytics Conference Startup gewonnen. PayAnalytics war 2018 Nationalgewinner der Nordic Startup Awards in Island in den Kategorien Best Newcomer und Best Social Impact Startup. PayAnalytics wurde 2016 mit dem Goldenen Ei ausgezeichnet, einem von isländischen Start-ups gesponserten Unternehmerwettbewerb. PayAnalytics wird vom Icelandic Technology Development Fund unterstützt.

Latest updates

In the PayAnalytics newsroom you have an overview of the latest news on PayAnalytics, articles where we are featured as well as our media gallery. You can also follow us on Twitter, LinkedIn, Instagram and Facebook, or sign up for our newsletter.

The New Business Venture Fund hat 525.000 USD in das Softwareunternehmen PayAnalytics investiert.

PayAnalytics hat eine Cloud-Lösung für gleiche Entlohnung entwickelt und ist in den letzten Jahren rasant gewachsen. Die Software hilft bereits mehr als 50 Unternehmen und Organisationen in Island, die insgesamt 30.000 Mitarbeiter bzw. rund 14 % des isländischen Arbeitsmarktes beschäftigen, geschlechtsspezifische Lohnunterschiede zu beseitigen.

42% of organizations are planning for pay equity adjustments in 2020 according to the recently published @WorldatWork 2019-2020 Salary Budget Survey. Is yours one of them? PayAnalytics can help. Our customers use PayAnalytics to assist them in every step on the way towards a transparent and fair pay structure. Our software solution recommends individual raises to close the gap, quickly detects outliers, gives an overview of the cost to help with the budgeting, and so much more.

Dr. Margret Bjarnadottir (@mvilborg2) from @payanalytics recently wrote a guest feature for @insideBigData about addressing demographic #PayGaps with Data-driven Solutions.

Demographic pay gaps, including the gender pay gap, are the result of more complex factors than just a desire to minimize payroll expenses. They stem from unconscious biases and processes that are better suited to one group compared to another. And, as multiple executives have found out, good intentions and “mindfulness” are not enough to eliminate the gaps.

PayAnalytics co-founders David Anderson and Margrét V. Bjarnadóttir wrote an article together with Cristian Dezso and David Gaddis Ross for Harvard Business Review about closing the gender pay gap.

Gender pay equity has become a big point of contention at many companies. Not only have politicians and other public figures spoken out against the gender pay gap, but there has also been a rising tide of high profile lawsuits targeting major employers, most notably in the U.S., with all the bad publicity and financial liability they entail.

PayAnalytics Newsletter erhalten
PayAnalytics Newsletter erhalten

PayAnalytics Newsletter erhalten

Erhalten Sie regelmässig emails von PayAnalytics über Software-Updates, Interessante Artikeln und allgemeine Nachrichten.

Wir verwenden Mailchimp als Plattform für unsere Mailingliste. Mit Klick auf „Abonnieren” bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übertragen werden. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link am Ende unserer E-Mails klicken. Hier erfahren Sie mehr über die Datenschutzverfahren von Mailchimp. Diese Website (einschließlich dieses Formulars) ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.