PayAnalytics wird Partner des Universal Fair Pay Check | Lesen Sie hier die Pressemitteilung.

Eine Software für die
Gehaltsüberprüfung und
-analyse.

Finden und beseitigen Sie jedes Lohngefälle.

Vereinfacht Analysen und Entscheidungen zur Lohngerechtigkeit für Berater, Personal- und Vergütungsmanager Wird in über 30 Ländern bei Unternehmen jeder Größe eingesetzt.

Das kann die Software von PayAnalytics für Sie leisten

  • Berechnet den Gender-Pay-Gap.
  • Berechnet das Lohngefälle für weitere demografische Gruppen.
  • Kann die Schnittmenge zwischen dem Geschlecht und anderen demografischen Gruppen analysieren.
  • Zeigt, wo die größten Probleme liegen.
  • Schlägt vor, welche Mitarbeiter in welcher Höhe eine Gehaltserhöhung erhalten sollten, um das Lohngefälle zu beseitigen.
  • Sagt Ihnen, wie viel es kosten wird, den Pay Gap zu schließen.
  • Schlägt faire Gehälter vor für Neueinstellungen und Mitarbeiter, die auf eine neue Stelle wechseln.
  • Zeigt Ihnen, wie sich eine Gehaltsentscheidung auf das Lohngefälle auswirkt, bevor Sie eine Entscheidung treffen.
  • Liefert Ihnen einen grafischen Überblick über Ihre Gehaltsstruktur, um Ihre Gehaltsentscheidungen zu erleichtern.
  • Findet mit nur einem Klick vergleichbare Kollegen für einen bestimmten Mitarbeiter.
  • Ermöglicht Ihnen einen Vergleich der Gehaltsdaten, um zu sehen, welche Veränderungen es zwischen den Monaten gab und wie sich das auf das Lohngefälle ausgewirkt hat.
  • Wird verwendet von Personalmanagern, Vergütungsanalysten, Beratern und Führungskräften in Unternehmen aus 39 Ländern mit 80 bis über 100.000 Mitarbeitern.
  • Besuchen Sie die Produktseite für weitere Informationen

Gehaltsverhandlungen sind viel angenehmer geworden, seit wir begonnen haben, PayAnalytics zu verwenden. Die Vorbereitung auf Gehaltsgespräche nimmt jetzt kaum Zeit in Anspruch, da wir immer einen aktualisierten Überblick über alle unsere Mitarbeiter mit ähnlichen Positionen und Aufgaben haben. Unsere Mitarbeiter wissen auch, dass Gehaltsentscheidungen in einer disziplinierten Weise getroffen werden und dass ihr Lohn im Vergleich zu den Gehältern ihrer Kollegen fair ist.

Die Nutzung der PayAnalytics-Lösung erleichtert uns die Schritte zur Fair-Pay-Zertifizierung. Wir können jetzt unsere Lohngleichheitsanalysen problemlos nachverfolgen und gleichzeitig die Gehaltsentscheidungen verbessern, da sie immer auf aktuellen Daten basieren.

Wir haben immer mit einem Auge in den Rückspiegel geschaut, indem wir alte Daten analysiert haben. Als die Ergebnisse eintrafen, hatte sich im Unternehmen viel verändert. Es war daher unklar, wie wir das beheben sollten. Im Ergebnis suchten wir nach einer Lösung, die die Situation in Echtzeit darstellt und es uns ermöglicht, zukünftige Gehaltsentscheidungen abzuschätzen.

Mit der PayAnalytics Lösung ist es ein Leichtes für uns das Lohngefälle bei Neueinstellungen, Gehaltserhöhungen und Stellenwechsel darzustellen. Das führt zu mehr Disziplin in jeder Gehaltsentscheidung und sichert auf diese Weise gleichen Lohn für gleiche Arbeit, unabhängig davon, wer der Arbeitnehmer ist.

Dies sind nur einige der vielen

Partner und Kunden, die den Pay Gap schließen

    • VÍS - Insurance
    • Attentus - HR Consulting
    • Landspítali - The National University Hospital of Iceland
    • OR - Reykjavik Energy
    • Sýn - The mother company of Vodafone Iceland, Channel 2, Visir.is and more
Erforderliche Schritte zum Reduzieren oder Schließen einer Gehaltslücke
Kostenanalyse

Erforderliche Schritte zum Reduzieren oder Schließen einer Gehaltslücke

PayAnalytics liefert Ihnen maßgeschneiderte Empfehlungen, um das Lohngefälle so fair und effizient wie möglich zu schließen. Wir ermitteln die Mitarbeiter, die den Gender Pay Gap verursachen, und empfehlen, zunächst sie mit einer Gehaltserhöhung zu versorgen. Indem wir Gehaltserhöhungen gezielt dort umsetzen, wo sie die positivste Wirkung haben, können wir das geschlechtsspezifische Lohngefälle auf fairste und kostengünstigste Weise schließen.

Erhalten Sie einen Überblick über die Gehaltsstruktur
Bessere Übersicht

Erhalten Sie einen Überblick über die Gehaltsstruktur

PayAnalytics ermöglicht eine statistische Messung des aktuellen Vergütungssystems des Unternehmens, es ermittelt den Gender Pay Gap mittels der Regressionsanalyse und visualisiert die Verteilung der Gehälter zwischen den Geschlechtern bei den einzelnen beruflichen Tätigkeiten. Übergreifende, numerische und grafische Darstellungen der aktuellen Gehaltsstruktur ermöglichen es den Personalverantwortlichen, die wesentlichen Treiber der Gehaltslücken zu ermitteln, Ausreißer im Gehaltsgefüge zu finden und die Vergütung stärker an die strategischen Ziele des Unternehmens anzupassen.

Wie kann man das Lohngefälle geschlossen halten?
Echtzeitdaten

Wie kann man das Lohngefälle geschlossen halten?

PayAnalytics ermöglicht es Unternehmen, sich ein Echtzeit-Bild von ihrem Lohngefälle und ihrer Vergütungsstruktur zu machen. Anstatt sich auf schriftliche und statische Berichte zu verlassen, die schnell überholt sind, gibt PayAnalytics einen Überblick über die aktuelle Situation. PayAnalytics ermöglicht es Personalleitern, die Auswirkungen jeder Gehaltsentscheidung auf das geschlechtsspezifische Lohngefälle zu bewerten. PayAnalytics macht es einfach, unternehmensweite jährliche Gehaltserhöhungen, Ad-hoc-Gehaltsanpassungen und die Auswirkungen von Neueinstellungen zu analysieren, sodass Unternehmen verhindern können, dass ein Lohngefälle wieder auftaucht, nachdem es bereits geschlossen wurde.

Vor Ort oder in der Cloud
Datensicherheit

Vor Ort oder in der Cloud

PayAnalytics ist eine Cloud-basierte Lösung – Sie können sie sofort verwenden und sie wird keine zusätzliche Belastung für Ihre IT-Abteilung darstellen. Die Vertraulichkeit der Daten genießt bei PayAnalytics höchste Priorität, und wir verfügen über strikte interne Prozesse, um sicherzustellen, dass Ihre Daten sicher bleiben. Als Alternative zu unserer Cloud-Lösung bieten wir ein Vor-Ort-Installationspaket für Kunden, die PayAnalytics vollständig auf ihrer eigenen Infrastruktur betreiben wollen.

PayAnalytics

Auszeichnungen und Finanzierung

Im September 2020 wurde Margrét Bjarnadóttir, die Vorsitzende von PayAnalytics, als Finalistin in der Kategorie Diversity Leader of the Year (Vorreiter des Jahres für Diversität) der Nordic Women in Tech Awards nominiert. Bjarnadóttir gewann darüber hinaus auch den Hauptpreis bei den Global Women Inventors and Innovators Awards (GlobalWIIN) 2019, den sie in London für ihre PayAnalytics-Softwareanwendung erhielt. Im April 2019 gewann PayAnalytics den Startup-Wettbewerb der Wharton People Analytics Conference. PayAnalytics war der nationale Gewinner der Nordic Startup Awards in Island im Jahr 2018 in den Kategorien Bester Newcomer und Bestes Startup-Unternehmen für soziale Veränderung (Best Social Impact Startup). PayAnalytics war 2016 der Gewinner des Golden Egg, eines von isländischen Startups gesponserten Unternehmerwettbewerbs. PayAnalytics wird vom Icelandic Technology Development Fund unterstützt.

  • Icelandic Technology Development Fund
  • Gulleggid - business plan competition
  • Wharton People Analytics Conference
  • The Global Women Inventors & Innovators Network (GlobalWIIN)
  • Nordic Women in Tech Awards
  • Nordic Startup Awards
Aktuelle Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten

Im PayAnalytics-Newsroom erhalten Sie einen Überblick über die letzten Neuigkeiten zu PayAnalytics und weitere Inhalte. Sie können uns auch auf Twitter, LinkedIn, Instagram und Facebook folgen oder sich für unseren Newsletter registrieren.

PayAnalytics Newsletter erhalten
PayAnalytics Newsletter erhalten

PayAnalytics Newsletter erhalten

Erhalten Sie regelmässig emails von PayAnalytics über Software-Updates, Interessante Artikeln und allgemeine Nachrichten.

Wir verwenden Mailchimp als Plattform für unsere Mailingliste. Mit Klick auf „Abonnieren” bestätigen Sie, dass Ihre Daten zur Verarbeitung an Mailchimp übertragen werden. Sie können den Newsletter jederzeit abbestellen, indem Sie auf den Link am Ende unserer E-Mails klicken. Hier erfahren Sie mehr über die Datenschutzverfahren von Mailchimp. Diese Website (einschließlich dieses Formulars) ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die Datenschutzbestimmungen und Nutzungsbedingungen von Google.